Tageseltern suchen - Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.V.

|
|
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:



Geschäftsstelle:

Epernayer Str. 34
76275 Ettlingen

Tel: 07243 / 9 45 45 0
Fax: 07243 / 9 45 45 45

Sie suchen eine liebevolle und familiäre Betreuung für Ihr Kind?

Die Kindertagespflege ist eine Betreuungsform, die Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihr Kind in einer kleinen Gruppe individuell, mit einer festen Bindung zu einer Bezugsperson, betreuen zu lassen.

Wir vermitteln geeignete:

  • Tageseltern, die in ihren eigenen Räumlichkeiten Kinder betreuen
  • Kinderbetreuer/innen, die im Haushalt der Eltern die Kinderbetreuung übernehmen
  • Tageseltern, die Kinder in Großtagespflegestellen (TigeR) betreuen

Alle von uns vermittelten Tageseltern verfügen über eine Pflegeerlaubnis, die vom Jugendamt erteilt wird. Die Tageseltern haben alle erfolgreich einen Qualifizierungskurs (160 Unterrichtseinheiten) abgeschlossen oder befinden sich gerade in der Qualifizierung. Bereits tätige Tageseltern sind verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden und alle 2 Jahre das Kindernotfallseminar aufzufrischen. Außerdem erhalten sie mindestens zweimal jährlich einen Hausbesuch von der zuständigen Fachberaterin.

Wie läuft die Vermittlung ab?

  1. Melden Sie sich möglichst frühzeitig bei uns. Wir werden dann bei der für Sie zuständigen Fachberaterin einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren.
  2. Für die Vermittlung ist es wichtig, dass wir Informationen bezüglich Ihrer Erwartungen und Wünsche, Ihrer beruflichen und familiären Situation sowie Ihres Betreuungsbedarfs erhalten. Wir informieren Sie im Gespräch umfassend über die Betreuungsform Kindertagespflege und halten alle erforderlichen Antragsformulare bereit.
  3. Nach dem Beratungsgespräch fragt die Fachberaterin bei den Tageseltern an, die zu Ihrem Bedarf und Ihren Wünschen passen könnten und Sie erhalten von uns dann die entsprechenden Kontaktdaten. Sie vereinbaren einen Termin zum Kennenlernen bei der Tagespflegeperson. Achten Sie bei dem Erstkontakt besonders darauf, dass „die Chemie“ zwischen Ihnen und der Tagespflegeperson stimmt. Dies ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass auch Ihr Kind sich bei der Tagespflegeperson wohlfühlen wird.
  4. Entscheiden Sie als Eltern und die Tagespflegeperson, dass die Betreuung zustande kommt, wird ein Termin vereinbart, um den Betreuungsvertrag abzuschließen. Ihre zuständige Fachberaterin unterstützt Sie hierbei gern, ebenso wie bei der Beantragung von Förderleistungen für die Betreuungskosten.

Was kostet die Betreuung?

Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, die Betreuungskosten fördern beziehungsweise bezuschussen zu lassen. Im Beratungsgespräch informieren wir Sie gern ausführlich.

A) Öffentlich geförderte Kindertagespflege/ WJH:

Hier erhält die Tagespflegeperson für ihre Tätigkeit eine Geldleistung aus öffentlichen Mitteln (§23 SGB VIII). Aktuell werden pro Betreuungsstunde 5,50 Euro für U3-Kinder und 4,50 Euro für Ü3-Kinder durch das Jugendamt an die Tagespflegeperson ausbezahlt. Darüber hinaus erhält sie die hälftigen Beiträge der Rentenversicherung sowie Kranken- und Pflegeversicherung durch das Jugendamt erstattet. Sie als Eltern werden an den Kosten beteiligt und zahlen einen einkommensabhängigen Kostenbeitrag an das Jugendamt. Die Voraussetzungen für die Förderung werden beim Beratungstermin besprochen.

B) Privat finanzierte Kindertagespflege / FAG (nur für U3- Kinder):

Hier wird die Tagespflegeperson von den Eltern privat bezahlt. Die Eltern können dafür gegebenenfalls Zuschüsse aus FAG – Mitteln beantragen. Pro Betreuungsstunde werden ebenfalls 5,50 Euro bezuschusst. Die Zuschüsse werden ohne Prüfung der Einkommensverhältnisse an die Eltern ausbezahlt und sind gedeckelt (bis 107,5 H pro Monat max. 268,-Euro/bis 150,5 H pro Monat max. 446,-Euro/darüber max. 625,- Euro). Die Voraussetzungen für die Förderung durch FAG – Mittel werden beim Beratungstermin besprochen.

Beachten Sie: Die Tagespflegepersonen sind selbständig tätig und können ihren Stundensatz selbst
festlegen bzw. frei mit den Eltern vereinbaren. Liegt der Stundensatz der Tagespflegeperson über
5,50 Euro/h (bzw. 4,50 Euro bei Ü3-Kindern) sind Zuzahlungen durch die Eltern zu leisten.

Was tun, wenn Fragen und Probleme auftauchen?

Die Fachkräfte des TEV sind auch im laufenden Tagespflegeverhältnis bei allen Fragen für Sie da.
Unsere Beratung ist ebenso wie die Vermittlung ein kostenfreies Angebot.

Für ein stabiles und längerfristiges Betreuungsverhältnis ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit
zwischen Ihnen und der Kindertagespflegeperson unbedingt erforderlich. Sollten sich während des
Betreuungsverhältnisses Fragen oder Probleme ergeben, die Sie nicht gemeinsam klären können,
bieten wir Ihnen qualifizierte Beratung und Unterstützung. Die Fachkräfte des TEV unterliegen der
Schweigepflicht.
Aktualisiert am 08.09.2017
© Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü